Branchenbuch Porzellanwaren:

F. S. Kustermann GmbH Viktualienmarkt 8, 80331, München weiterlesen
Heinrich van Lomm Borner Str. 14, 71379, Brüggen weiterlesen
AGRA Tischkultur R. Batzik e. K. Brühlerstr. 65, 42657, Solingen weiterlesen
Bordihn Antikschmuck Burgstr.4, 80331, München weiterlesen
Haushaltswaren Ekel Usambarastr. 12, 81827, München weiterlesen
Hotelbedarf Baumgarten Meienbergstr. 10, 99084, Erfurt weiterlesen
JB Management Göttinger Chaussee 115, 30459, Hannover weiterlesen
Josef Ostermann Oststr. 63, 59227, Ahlen weiterlesen
Krüger Maritim GmbH Schleiestr. 1a, 31073, Delligsen weiterlesen
Lenffer Tischkultur Großer Burstah 31, 20457, Hamburg weiterlesen
Seite: 1 2

Porzellanwaren

Porzellanwaren

Porzellanwaren bestehen, wie der Name schon sagt, aus Porzellan, das auch Weißes Gold genannt wird. Porzellan besteht neben einigen Spurenelementen aus den drei wesentlichen Bestandteilen Feldspat, Quarz und Kaolin (auch Porzellanerde oder Porzellanton genannt). Vorbild der Porzellanproduktion im Westen war das Chinesische Porzellan, das einen der wichtigsten Bestandteile der Kunst und Kultur Chinas darstellt. In der westlichen Welt werden in der Regel drei Arten von Keramik differenziert. Das sind Steingut, Steinzeug und Porzellan, wobei nach der Zusammensetzung des Werkstoffes und der jeweiligen Brenntemperatur unterteilt wird. Die Transparenz des Porzellans spielt ebenfalls oft eine Rolle. In China wird lediglich heißgebranntes Porzellan von kaltgebranntem Porzellan unterschieden. So genanntes Meißener Porzellan ist Porzellan aus einer bestimmten Manufaktur, die gekreuzte Schwerter als Stempel verwendet. Der Manufakturporzellanmaler ist in der BRD ein Ausbildungsberuf. Die Manufakturporzellanmaler bemalen das Porzellan noch von Hand und entwerfen auch das Dekor.

 

In der Kategorie Porzellanwaren des Online-Branchenverzeichnis von Web2Day finden sich viele Einträge professioneller Unternehmen, die Porzellanwaren produzieren und vertreiben, zum Beispiel in den Städten München, Solingen, Hof, Erfurt, Hannover, Ahlen, Trier und Magdeburg.

 

Ähnliche Themenbereiche wie Glasmalereien, Geschenkartikel und Manufakturporzellan können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden. Information zum Beruf des Manufakturporzellanmalers erhält man beim Bundesinstitut für Berufsbildung.