Campingplätze

Klausdorfer Strandweg 100, Klausdorf auf Fehmarn
    Category: Campingplätze in Schleswig-Holstein, Deutschland     Camping Klausdorfer Strand Fam. Jens Kohlhoff 23769 Klaustorf auf Fehmarn Telefon: Sommer: 04371-2549, Winter: 04371-2321 - familienfreundlicher Naturstrand - Bootslipanlage -...
Am Waldsee 17, Murrhardt
Camping Waldsee in Murrhardt Der Campingplatz Waldsee liegt im schönen Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Der Platz wurde behindertengerecht angelegt und bereits in diversen Wettbewerben prämiert. Der am Campingplatz gelegene Waldsee ist...
Königsseer Strasse 70, Schönau am Königssee
Campingplatz & Pension Mühlleiten GBR in Schönau Mitten in der herrlichen Bergwelt der Berchtesgadener Alpen am Fuße des Watzmann liegt unser idyllischer, gepflegter und familienfreundlicher Campingplatz. Dieses Erholungs- und...
Am Mühlengraben 15, Edertal Affoldern
Kochmühle 1, Waldbronn-Neurod
Touristenplätze,Dauerplätze,Hunde erlaubt, Spielplatz,
Am Strandbad 3, Jabel / Waren
Öffnungszeiten März - Oktober

Campingplätze

Camping ist für den Touristen bestimmt und bezeichnet das Übernachten in Zelten, Wohnwagen oder Wohnmobilen. Im Vordergrund steht für den Erholungssuchenden das Campen, das in freier Natur erfolgt, ohne dabei irgendwelchen Luxus zu verwenden. Das Übernachten in einem Hotel wäre mit Luxus verbunden, was man hier vermeiden möchte. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist das Camping sehr beliebt, besonders in Nationalparks wie Yellowstone. Der Camper bringt seine eignen Utensilien mit, wie beispielsweise Schlafsack, Kochgeschirr und Taschenmesser. Campingplätze haben im Service ein breitgefächertes Angebot, was Ausstattung angeht: Supermärkte, Restaurants, eigenes Schwimmbecken, Fernsehanschluss. Der Campingplatz bietet auch die Möglichkeit an, sich sportlich zu betätigen, z.B. Wandern, Schwimmen, Tennis. Gehört man zu den Dauercampern, lässt sich ein Campingplatz für einen längeren Zeitabschnitt nutzen. Ein Camp dagegen ist etwas komplett anderes wie ein Campingplatz, denn hier werden richtige Einrichtungen als Übernachtungsmöglichkeiten geboten. Die Übernachtung in unterschiedlichen Plätzen wird auch Mobiles Campen genannt, deswegen wird empfohlen so wenig Gepäck wie möglich im Rucksack zu deponieren, um so viele Ziele wie möglich zu erreichen. Kanucamping bezeichnet das Zurücklegen einer Strecke mit Hilfe eines Kanus, in dem man wesentlich mehr Gepäck verstauen kann wie in einem Rucksack. Die Route wird anhand des jeweiligen Gewässers festgelegt. Wesentlich mehr Gepäck lässt sich im Wohnwagen verstauen, im Fahrrad oder Motorrad ist wenig Platz.

 

Ähnliche Themenbereiche wie Ferienwohnungen, Tourismus, Wohnwagen und Informationen wie WohnmobilZelte und Fremdenverkehr können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden.