Branchenbuch Christbaumschmuck:

Walter Hähnlein Köppleinstrasse 116, , Lauscha weiterlesen
Seite: 1

Christbaumschmuck

Christbaumschmuck

Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Wissenschaft ist der Christbaum (auch Weihnachtsbaum genannt), in der heutigen Form, aus dem sogenannten Paradiesbaum entstanden. Paradiesbäume wurden bei mittelalterlichen Paradiesspielen am 24. Dezember geschmückt. Vorläufer des heutigen Christbaumschmucks sind vermutlich Äpfel, Backwaren und bunte Blüten aus Papier, mit denen der Paradiesbaum geschmückt wurde. Da bis zum vorletzten Jahrhundert zu Weihnachten die Bäume in erster Linie mit Gebäck, Äpfeln, Nüssen und Zuckerzeug geschmückt wurden, nannte man die Christbäume in manchen Regionen auch Zuckerbaum.
Außer Süßigkeiten wurde bald auch vergoldeter Christbaumschmuck und versilberter Christbaumschmuck genutzt. Insbesondere goldene sowie silberne Äpfel und Nüsse wurden an die Weihnachtsbäume gehängt. Zunächst wurde der Christbaumschmuck nicht gewerblich produziert. Der Christbaumschmuck wurde in den Familien zu Weihnachten selbst gebastelt. Der Brauch den Christbaumschmuck selbst anzufertigen hielt sich bis weit ins 19. Jahrhundert hinein.
 

Im Verzeichnis von www.Web2day.de finden sich viele Christbaumschmuckhersteller und Christbaumschmuckhändler, die die Vorzüge des modernen Webmarketing nutzen möchten. Es sind zum Beispiel Christbaumschmuckhersteller und Christbaumschmuckhändler aus den Städten Lauscha, Roth, Kassel, Karlsruhe, Magdeburg, Schwerin und Mannheim vertreten. Wenn Sie Ihren Christbaumschmuck ebenfalls über Web2day.de bekannt machen möchten, nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf.
 

Ähnliche Themenbereiche wie Weihnachtsdekoration, Dekorationen und Weihnachtsbäume können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden. Informationen zu gläsernem Christbaumschmuck sind im Internet zum Beispiel beim Glasmuseum Lauscha zu finden.