Raumausstatter

Friedensallee 36, Mansfeld
Schloßstr. 3, Idar-Oberstein
Epplestr. 46, Stuttgart Degerloh
Westring 1, Homburg
Oberdorfstrasse 44, Meissenheim
Karl-Marx-Str. 20C, Ahrensfelde
Bahnhofstrasse 236, Witterda
Fußbodenbeläge,Malerarbeiten,Polsterarbeiten,Dekorationen,Gardinen,Lichtschutz,Sonnenschutz
Schwetzinger Str. 79A, Karlsruhe
Raumausstatter Leyer in Karlsruhe Ihr kompetenter Ansprechpartner für Parkett-Bodenbeläge.

Raumausstatter

Der Beruf des Raumgestalters

Als Raumausstatter plant, dekoriert und gestaltet man Räume und Polstermöbel nach den Wünschen und Bedürfnissen des Auftraggebers. Dieser Beruf bedarf einer 3-jährigen Ausbildung im Handwerk. Diese Ausbildung findet überwiegend im Betrieb statt (betriebliche Ausbildung) und nur ein kleinerer Teil wird in der Schule gelehrt. Nach bestandener Zwischenprüfung und am Ende der bestandenen Abschlussprüfung (Gesellenprüfung), welche theoretisch und auch praktisch abgelegt wird, erhält man die Berufsbezeichnung „anerkannter Raumausstatter“.

Schon vor vielen Jahren gab es diesen Beruf, früher wurden z. B. Königshäuser von Dekorateuren ausgestattet.

Mit Farben, Dekorationsartikeln und diversen Formen Räume zu gestalten bzw. umzugestalten, ist die Hauptaufgabe der Raumausstatter. Raumausstattung soll eine gewisse Atmosphäre vermitteln, je nach Anforderung des Raumes, aber in erster Linie nach den Vorstellungen des Kunden.

Unterschiedliche Gegenstände und Farben sollten gut miteinander harmonieren, um so einen ansehnlichen, stilvollen Raum zu erhalten. Das richtige Augenmaß für Stil und Farbe kann mit Wissen und Übung erlernt werden.

Auch das Thema Licht wird großgeschrieben, mit verschiedenen Lichtquellen und dem Spiel zwischen hell und dunkel, kann viel Atmosphäre geschaffen werden.

Raumgestalter können auf Messen oder in Kaufhäusern eingesetzt werden, um dort Messestände oder Schaufenster zu gestalten. Auch im Theater oder in Fernsehstudios kommen Raumausstatter zum Einsatz.

Was macht ein Raumausstatter?

- Bodenbeläge verlegen

- tapezieren

- Malerarbeiten

- polstern (neue Polsterung, sowie Instandsetzung von Polstermöbeln)

- anfertigen und umsetzen von Zeichnungen und Skizzen

- ermitteln des Material- und Kostenplans

- epochentypische Stoffe und Materialien erkennen und verwenden

- Herstellung und Montage diverser Dekorationsartikel

- anbringen von Licht-, Sonnen- und Sichtschutzanlagen

Dekorateure verstehen es, wie man verschiedene Materialien, Farben, Stoffe und Formen in Einklang bringt.

Ähnliche Berufe im Handwerk:

  • Bodenleger

  • Parkettleger

  • Polster- und Dekorationsnäher

  • Sattler