Holzfenster

Der nachwachsende Rohstoff Holz ist der älteste Werkstoff für Fenster und auch in der heutigen Zeit hat Holz noch einen hohen Marktanteil. Die gute Wärmedämmung, die Umweltverträglichkeit und die leichte Bearbeitbarkeit von Holzfenstern sind die wichtigsten Vorteile. Der große Nachteil ist die schlechte Witterungsbeständigkeit. Spezielle Beschichtungssysteme erhöhen die Witterungsbeständigkeit der Fenster und reduzieren den früher üblichen Wartungsaufwand für das Holz erheblich. Moderne Holz-Aluminiumfenster ermöglichen im Baugewerbe die Errichtung von Gebäuden mit einer robusten Außenhülle und einem angenehmen Holzcharakter im Innenraum. Bei Holz-Aluminiumfenstern sind die tragenden Teile des Fensters aus Holz und die äußere Seite wird mit Aluminiumblechen verschalt. Die so genannte Bläue ist eine bläuliche oder blaugraue Verfärbung von Holzfenstern. Die Bläue wird von bestimmten Pilzen verursacht und diese Bläuepilze können die Beschichtung von Holzfenstern beschädigen. Durch diesen Vorgang können sie als Wegbereiter für eine nachfolgende Holzfäule fungieren.

 

Im Branchenverzeichnis von Web2day finden sich viele Unternehmen, die Holzfenster produzieren und vertreiben und die die Vorzüge des modernen Webmarketing nutzen möchten. Es sind zum Beispiel Betriebe aus den Städten Essenheim, Empfingen, Hattenhofen, Maintal, Hamburg und Wildemann vertreten. Wenn Sie Ihre Holzfenster ebenfalls im Web bekannt machen möchten, nehmen Sie doch per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit uns auf, damit unsere Mitarbeiter Ihnen ein Angebot unterbreiten können.

 

Ähnliche Themenbereiche wie FensterHolzbau und Holzrahmenbau können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden. Noch mehr allgemeine Informationen zum Thema Holzfenster findet man im Internet zum Beispiel in diesem Fenster-Wiki.