Kontakt
Name
Spargelhof & Landschlachterei Brink GmbH
Adresse
Rosenstr. 7
Wohnort
Langenbrügge
Bundesland
Niedersachsen

Die Geschichte des Spargelhofes BRINK begann im Jahre 1900. Damals, ein typischer Mischbetrieb mit Ackerbau und Schweinehaltung bestimmte in den ersten Jahrzehnten das Leben auf dem Hof Brink. 1936 übernahm Hermann Brink mit seiner Frau Hedwig den Hof (siehe rechts) von seinem Vater. Nach dem Krieg fing Hermann Brink, nach einer Idee eines Kriegskameraden und Gärtners, mit dem Spargelanbau an. Erst mit wenigen Reihen, dann wurden es aber immer mehr und schon Anfang der 50er Jahre wurde der Spargel auf dem Uelzener Wochenmarkt angeboten.

Nachdem alles so erfolgreich startete, wurde 1953 nun auch auf Hof Brink mit der Spargelvermehrung begonnen. Bis heute ist das ein sehr wichtiger Zweig des Unternehmens.

Der Spargelanbau und die Spargelvermehrung wurden in der 3. Generation von Horst und Sigrid Brink perfektioniert. Auf den Plantagen in der Lüneburger Heide gedeiht heute vielleicht der beste Spargel, der auf den umliegenden Wochenmärkten vermarktet wird. Der Lohn für die Strapazen und der vielen Arbeit. Die Pflanzen werden weltweit verkauft und werden wegen der ausgezeichneten Qualität und Wuchses geschätzt. Kooperationen mit Spargelbetrieben in Ungarn und der Slowakei, die den ausländischen Markt versorgen, zeigen die Dynamik, nicht nur des gelernten Ingenieurs Horst Brink, sondern auch der ganzen Familie und der Angestellten.

Seit 1985 gehört auch eine Landschlachterei zu dem Familienbetrieb BRINK. Hier wird Schlachtvieh von umliegenden Bauernhöfen modern aber mit traditionellen Rezepten verarbeitet. Besonders stolz ist Fleischermeister Oliver Brink auf die Räucherwaren. Die Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Produktion werden auf Märkten und in den beiden eigenen Läden angeboten. Zu dem Lehrbetrieb mit 5 Mitarbeitern in der Produktion (zwei Lehrlinge) und 15 Verkäuferinnen gehört auch ein Partyservice und eine Festbewirtung. Der Partyservice liefert warme und kalte Gerichte für jede Festlichkeit. 


Zweck der Datenverarbeitung:
Kontaktaufnahme, Erbringung unserer Leistung und Erstellung von Angeboten.
bzw. Weiterleitung an das von Ihnen ausgewählte Unternehmen. (per Telefon, Fax, E-Mail)